Krankenkasse kind krank

Viele Krankenkassen übernehmen diese Leistung für Selbständige . Kinder dagegen benötigen bereits ab dem ersten Tag eine Krankmeldung. Der Grund: Hier zahlt nicht wie bei Erwachsenen der Arbeitgeber, sondern die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für die Fehltage. Wenn ein Kind krank wird und Mutter oder Vater daher nicht zur Arbeit gehen können, müssen Sie für diese Zeit das Entgelt fortzahlen, wenn weder der. Das Wichtigste vorweg: Sie sind zur .

Der andere Elternteil kann unser Kind nicht betreuen. Zur Pflege eines erkrankten Kindes stehen Ihnen pro Jahr für jedes Kind unter Jahren zehn freie Tage zu. Bei Alleinerziehenden sind es bis zu freie Tage.

Die AOK zahlt Ihnen höchstens Prozent Ihres . Das Kind ist krank – und nun? Arbeitsrechtlich kompliziert wird es, wenn das Kind krank wird. Der einfachste Fall lautet auch hier: Beide Partner sind gesetzlich versichert.

Für gesetzlich Versicherte gibt es beim Kinderarzt einen „ blauen Schein“, der dem Arbeitgeber vorgelegt und bei der Krankenkasse. Es kann gezahlt werden, wenn Ihr Arbeitgeber Sie dafür unbezahlt frei. Sie bitte auch für die Richtigkeit Ihrer Angaben. Die Bescheinigung und den unterschriebenen Antrag schicken Sie an Ihren Arbeitgeber und Ihre Krankenkasse. Kinderkrankengeld soll Eltern die Beaufsichtigung, Betreuung oder Pflege eines erkrankten Kindes ermöglichen.

Ist das Kind oft krank, mehren sich die Fehltage der Eltern schnell. Wenn ihr Kind krank ist, müssen berufstätige Mütter oder Väter oft zuhause bleiben. Um die Leistung zu erhalten, muss man ein Attest des Kinderarztes bei der Krankenkasse einreichen. Zahlt der Arbeitgeber nicht, springt die gesetzliche Krankenkasse finanziell ein, wenn einige Bedingungen erfüllt sind: Der Arzt hat attestiert, dass das Kind krank ist und Betreuung benötigt. Kein anderer, beispielsweise Oma oder Opa, kann auf das Kind aufpassen.

Ist eine Anwendung des § 6BGB vertraglich ausgeschlossen, springt die Krankenkasse ein. Allerdings nur dann, wenn beide Eltern gesetzlich versichert sind. In dieser Zeit zahlt die Krankenkasse. Bei privat Versicherten gelten andere Regeln.

Wird ein Kind während des Urlaubs der Eltern krank , kann der Urlaub nicht nachgeholt werden, wie bei eigener Krankschreibung.

Wenn Ihr Kind krank ist, haben Sie einen Anspruch auf bezahlten Sonderurlaub von der Arbeit. Dabei sind aber bestimmte Regeln zu beachten. Sie können nicht arbeiten, weil Ihr Kind krank ist und Betreuung durch Sie braucht? Sind beide Ehepartner privat versichert, . Hier muss die Krankmeldung durch den Arzt schon am ersten Tag vorliegen.

Denn im Unterschied zum ersteren Fall zahlt in diesem Fall nicht der Arbeitgeber, sondern die gesetzliche Krankenkasse für die entstehenden Fehltage. Mit der Audi BKK kein ProbleMit unserem Kinderpflegekrankengeld sind Sie auch in diesem Fall bestens abgesichert. Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes informiert Sie Ihre Barmer.