Versicherung für haushaltshilfe

Alle in Privathaushalten beschäftigten Personen sind nach dem Sozialgesetzbuch (SGB VII) unfallversichert. Die gesetzliche Unfallversicherung ist für die Beschäftigten . Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer kommen hier die wichtigsten Fakten. Jahr bei einem höheren Umfang an Wochenstunden. Im Falle eines Unfalls zahlt die Versicherung alle Kosten wie Arzt- und Krankenhauskosten, Rehabilitationsmaßnahmen oder das Verletzungsgeld.

Die günstigste Unfallversicherung für Ihre Putzfrau.

Mindestprämie von CHF 100. Gesetzlich obligatorische Unfallversicherung. Wie Ihre Putzfrau Ihnen beim Sparen hilft? Wenn Sie die helfende Hand legal beschäftigen, anmelden und versichern , klingelt es im Geldbeutel.

Nichtberufsunfälle zu versichern. Diese Beiträge können der Angestellten vom Lohn abgezogen werden. Sie können selber eine solche Versicherung abschliessen oder auf dem Anmeldeformular der AHV angeben, bei welcher Versicherung Sie Ihre Putzfrau gegen Unfälle versichern lassen möchten. Steuerzahler sparen Gel wenn die Putzhilfe schwarz arbeitet?

Oft ist es sogar günstiger, sie ordentlich anzumelden.

Weniger riskant ist es sowieso. Gerade Vollzeit berufstätige Mütter kämen ohne sie kaum über die Runden. Bezahlt werden sie meist bar auf die Hand. Rechtlich gesehen ist das Schwarzarbeit, die nicht nur.

Informationen zur Anmeldepflicht und der Beitragsverteilung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Bei der Unfallkasse NRW sind alle Personen versichert , die in einem Privathaushalt in NRW beschäftigt werden. Dabei ist es meist ist es gar nicht so schwer und auch nicht unbedingt teurer, jemanden sicher einzustellen.

Dazu müssen Sie bestimmte Voraussetzungen . Wir geben Ihnen erste Informationen zur Kalkulationsgrundlage unserer Preise. Dafür ist die Hilfe bei einem Unfall im Haushalt oder auf dem Weg dorthin versichert. Haushaltshilfen und Putzfrauen sind in vielen Haushalten unentbehrlich. Automatisches Abbuchen: Im Normalfall müssen Privathaushalte für geringfügig Beschäftigte neben dem Lohn . Obligatorische Unfallversicherung für Hausangestellte: Ob Nanny oder Putzfrau – Sie sind verpflichtet, Haushalthilfen zu versichern. Beschäftigen Sie zuhause Hausangestellte wie Putzfrauen oder Babysitter, werden Sie zum Arbeitgeber.

Das Gesetz schreibt dann vor, die Angestellten gegen Unfall zu versichern. Schliessen Sie die obligatorische Unfallversicherung gemäss UVG bei Zurich ab, .