Womit putzt man fenster

Fenster putzen gehört Studien zufolge zu den unbeliebtesten Hausarbeiten. Kein Wunder, ist die Aufgabe doch sehr undankbar. Zunächst muss man warten, bis das Wetter eine Fensterreinigung zulässt. Und wenn die Scheiben dann endlich sauber sin ist garantiert schon der nächste Wolkenbruch im . Je nachdem wie und wo man wohnt, fällt das Reinigen der Fenster häufiger an, z. Großstadt wohnt, oder an einer sehr .

Anleitung und Tipps: Wie man Fenster richtig putzt und die Scheiben sauber werden – ganz ohne Streifen oder Schlieren. Wer ein paar Tricks beherrscht, einige Tipps beachtet und mit dem richtigen Handwerkszeug an die Arbeit geht, hat die unliebsame Hausarbeit schnell erfolgreich beendet. Der Umwelt zuliebe sollten Sie möglichst auf Chemie verzichten und . Die gute Nachricht vorweg: Man muss keinen professionellen Fensterputzer engagieren oder sich einen teuren Dampfreiniger kaufen, um seine Fenster richtig schön sauber zu bekommen. Folgende Hilfsmittel machen euch das Fensterputzen leicht: Besen: Groben . Da steht man morgens gut gelaunt auf, betritt die Küche um seinen Tag mit einem duftenden Morgenkaffee zu beginnen und dann geht der Blick zum Fenster : statt der aufgehenden Sonne, die freundlich zum Fenster hereinscheinen sollte, sieht man nur ein trübes und schemenhaftes Bild. Und ernüchternd stellt man fest: . Es ist eine der ganz unbeliebten Hausarbeiten: das Fensterputzen.

Spätestens mit den ersten Sonnenstrahlen ist es dann wieder so weit.

Nur wie bekommt man Fenster ohne Streifen und Schlieren sauber? Highspeed- und Makroaufnahmen verraten, wie es richtig geht – und das ganz einfach. Kaum scheint die Sonne, . Pauschal kann man dies schlecht beantworten, da die Häufigkeit der Reinigung zwangsläufig von der Nutzung und der jeweiligen individuellen Wohnsituation abhängt. Die meisten Menschen reinigen Ihre . Die Glasreiniger (ist immerhin ein Ausbildungsberuf) reinigen die Fenster ausschließlich mit einem Fell (zum Anfeuchten) und ziehen die Feuchtigkeit dann mit einer Gummilippe (ähnlich einem Scheibenwischer am Auto) sauber und streifenfrei ab.

Ein kleiner Mitschnitt, wie man am besten ein großes Fenster schnell und richtig putzt. Ich benutze zwei unterschiedliche Microfaser-Tücher : eines mit Waffelstruktur, ziemlich feucht für den Dreck und ein trockenes, ganz glattes Tuch (z.B. eines zum Gläser polieren) zum Nachtrocknen. Seit ich die Tücher benutze ist Fenster – Putzen ein Zwischendurch-Job geworden. Gewusst wie: Mit cleveren Kniffen und den richtigen Helfern macht das Reinigen der schmutzigen Rahmen und Scheiben richtig Spaß.

Denn das Wasser verdampft zu wenig schnell und dadurch entstehen unschöne Striemen am Fensterglas. Im Hochsommer bei starker Sonneneinstrahlung können sich Striemen bilden. Daher also eher die grösste Hitze meiden.

Nichts ist haarsträubender als Schlieren, die frisch geputzte Fenster verunstalten. Mit wenigen Tricks sorgen Sie für vollen Durchblick. Jeder kennt es: Man besiegt den inneren Schweinehund und macht sich ans leidige Fensterputzen und dann das: Überall hinterlässt das Putzmittel Schlieren und Streifen. Wie werden Fenster streifenfrei sauber?

Das A und O des streifenfreien Fensterputzens ist der Abzieher. Nur mit ihm kann man beste Streifenfreiheit erzielen.

Dazu bedarf es aber langen Übens, wie es nur der Fensterputzer durch die tägliche Praxis erlernt. Der wichtigste ist natürlich, dass bereits durch die strahlend sauberen Fenster zu sehen sein sollte, dass man bei Ihnen ab März wieder vom Boden essen kann. Spiritus löst hartnäckigen Fliegendreck ganz einfach von den Scheiben.

Milchglasfenster putzt man nur mit heissem Wasser, dem etwas Essig zugefügt wurde. Danach sollte man gut trocken reiben. Sind Ihre Fenster nach dem Putzen verschmiert? Reiben Sie diese einfach mit kaltem schwarzen .